Geschieden-Wiederverheiratet

Familienbund begrüßt die Öffnung der Türen im Bistum Speyer 

Der Familienbund im Bistum Speyer freut sich über die Öffnung der Türen im Bistum für Geschieden-Wiederverheiratete, die jetzt flächendeckend zu seelsorgerlichen Gesprächen eingeladen sind. Die Neuausrichtung der seelsorgerischen Praxis nach dem Dreiklang „begleiten – unterscheiden – eingliedern“ entspricht der Leitlinie, die Papst Franziskus in Amoris laetitia vorgegeben hat. 
Manfred Gräf, der Vorsitzende des Familienbunds, begrüßt, dass der Gewissensbildung und Gewissensentscheidung wiederverheiratet Geschiedener bezüglich des Empfangs der Sakramente eine zentrale Bedeutung gegeben wird. „Ich freue mich über eine Kirche, die nicht zuerst urteilt, sondern zuhört und den Menschen in ihren konkreten Lebenssituationen aus der Kraft der frohen Botschaft weiterhilft. Darauf haben viele katholische Frauen und Männer schon lange gewartet.“
„Ich freue mich über eine Handreichung, die den Seelsorgern und Seelsorgerinnen eine verlässliche Orientierung gibt und den wiederverheiratet Geschiedenen eine Begleitung anbietet.“, so Gräf. „Es ist eine herausfordernde Aufgabe, in der Begleitung von geschiedenen und zivil wiederverheirateten Katholiken pastorale Unterscheidungen vor Ort zu ermöglichen, der Familienbund freut sich über den Speyerer Weg.“, so Manfred Gräf. „Keine Familie (ist) eine himmlische Wirklichkeit und ein für alle Mal gestaltet, sondern sie verlangt eine fortschreitende Reifung ihrer Liebesfähigkeit“ so sagt es Papst Franziskus. „Der Familienbund ist Stimme für alle Familien in ihren unterschiedlichen Erscheinungsformen, Lebenslagen und Altersstufen – von der Paarbeziehung bis hin zur Pflege älterer Menschen. Wir wollen Brücken bauen zwischen der Lehre auf der einen Seite und der Lebenswirklichkeit auf der anderen Seite. Wir wollen Perspektiven eröffnen, um Familie heute leben zu können – und zwar ausgehend von der Lebenswirklichkeit von Familien und zugleich im Einklang mit den Werten, die wir als Kirche mitbringen. Deshalb unterstützen wir Bischof Wiesemann“, so der Familienbundvorstand. 
 

Kirche und Politik ziehen an einem Strang: Ideen für ein familienfreundliches Wohnen

Podiumsdiskussion des Familienbundes der Katholiken in Ludwigshafen mit Gästen aus Politik und Kirche | Konzept „Pesch-Siedlung“ als Vorbild für gelingende städtebauliche Maßnahme mit seelsorglich- sozialem Ansatz | Siedlungswerk im...  Mehr erfahren »

Podiumsdiskussion Familienfreundliches Wohnen

Unter dem Titel „Wohnst du noch? Lebst du schon?“ widmet der Familienbund im Bistum Speyer sich familienfreundlichen Wohnkonzepten. Zur Podiumsdiskussion erwartet der Familienbund Speyer u.a. Jutta Steinruck, Oberbürgermeisterin der...  Mehr erfahren »

Forderung des Familienbundes Speyer: Gleichberechtigtes Vorstandsteam 

Vorstand reicht Änderungsanträge zur Satzung der künftigen Diözesanversammlung des Bistums Speyer ein | Unterstützung eines starken Laiengremiums und demokratischer Strukturen in katholischer Kirche

(Speyer, 15.6.18)...  Mehr erfahren »

Katholikentag 2018 in Münster: Familienbund stellt Wohnungspolitik für Familien in den Mittelpunkt

Berlin, 26. April 2018 – Der Familienbund der Katholiken ist vom 9. bis 13. Mai 2018 auf dem 101. Katholikentag in Münster mit einem eigenen Stand (VB-41) präsent. Zentrales Thema des Verbandes ist die zunehmende Wohnungsnot von Familien...  Mehr erfahren »

Geplantes Gesetz zur befristeten Teilzeit schließt viele Eltern aus

Berlin, 19. April 2018 – Für den Familienbund der Katholiken hat die Einführung eines Anspruchs auf Befristung von Teilzeitarbeit mit Rückkehroption zur früheren Arbeitszeit höchste familienpolitische Priorität. Das jetzt von der Bundesregierung...  Mehr erfahren »

Familienbund fordert mehr bezahlbaren Wohnraum für Familien

Berlin/München, 17. April 2018 – Angesichts weiter drastisch steigender Mieten und Preise für Wohneigentum in Deutschland ruft der Familienbund der Katholiken die Politik zu einem entschlossenen Handeln auf. „Es gibt immer mehr Familien, die...  Mehr erfahren »

Familienbund begrüßt Heils Vorstoß für Masterplan zur Bekämpfung von Familienarmut

„Die Armut von Kindern und Familien ist eine der größten sozialpolitischen Herausforderungen Deutschlands“, sagte Familienbund-Präsident Stefan Becker zum Vorstoß von Bundesarbeits- und Sozialminister Hubertus Heil. „Seit Jahren gibt es...  Mehr erfahren »

Regierungsbildung: Familienbund mahnt Gerechtigkeit in der Familienpolitik an

Der Familienbund der Katholiken im Bistum Speyer gratuliert Angela Merkel zur Wahl zur Bundeskanzlerin. Von der neuen Regierung erhofft sich der Dachverband eine Stärkung von Familien und deren Belangen. Der Vorsitzende des Familienbundes im...  Mehr erfahren »

Familienbund sieht Familienpolitik in Koalitionsvereinbarung gestärkt

Berlin, 7. Februar 2018 – „Die familienpolitischen Vorhaben für die Fortsetzung der großen Koalition setzen grundsätzlich richtige Akzente“, sagte Familienbund-Präsident Stefan Becker zum Ende der Koalitionsgespräche. „Bei der konkreten...  Mehr erfahren »

Finanzierung der sozialen Pflegeversicherung ist verfassungswidrig

Berlin, 25. Januar 2018 - Das Sozialgericht Freiburg ist der Auffassung, dass die Finanzierung der sozialen Pflegeversicherung Familien in verfassungswidriger Weise benachteiligt. Daher hat es diese Frage am Dienstag (23.1.2018) dem...  Mehr erfahren »